Eindruck zur Teaser-Aufführung © Wupperspuren

Wie verändert sich unser Leben durch einen Ortswechsel? Wie erinnern wir uns an Orte? Und wie erinnern sich Orte an uns? In ihrer zweiten Aufführung geht die Theatergruppe WUPPERSPUREN genau auf diese Fragen ein und stellt den Zusammenhang von Orten und Leben her. Insgesamt vier Spieltermine sind im Juni und Juli geplant.

Im Mittelpunkt stehen wie immer die SchauspielerInnen, mit deren Geschichten den Zuschauern eine sehr persönliche Collage ihrer Lebenswelt präsentiert wird. Aber auch die Theatergruppe als solche steht im Fokus, die nach den Grenzen des Darstellbaren und ihrer eigenen Darstellbarkeit fragt. Teile des Stücks werden in arabischer und kurdischer Sprache gespielt.

WUPPERSPUREN plant vier Aufführungen

Die Premiere findet am Freitag, den 16. Juni 2017, ab 20 Uhr in der Alten Feuerwache (Gathe 6 in 42107 Wuppertal) statt. Der Eintritt zu allen Vorstellungen ist frei.

Derzeit sind noch folgende weitere Auftritte der Theatergruppe geplant:

Theatergruppe für Menschen mit und ohne Flucht- und Migrationserfahrung

WUPPERSPUREN ist eine ehrenamtliche, freie Theaterinitiative, deren Angebot sich an alle Menschen ab fünfzehn Jahren richtet, die derzeit in Wuppertal leben und Lust haben gemeinsam Theater zu spielen. Die Gruppe versteht sich als Ort der Begegnung, an dem Menschen mit und ohne Flucht- und Migrationserfahrung zusammenkommen. Mit gemeinsam entwickelten und selbstgeschriebenen Theaterstücken präsentiert sich die Gruppe der Öffentlichkeit.

Die Theaterinitiative freut sich über Unterstützung und Spenden

WUPPERSPUREN arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich. Bei den Aufführungen verzichtet die Gruppe bewusst auf Eintrittsgelder, damit alle Menschen gleichermaßen Zugang zum kulturellen Angebot erhalten. Die Arbeit wird daher auf der Basis von Förderungen und Spendengeldern finanziert. Wer die Gruppe unterstützen möchte, findet online das Spendenkonto der Initiative. »mw«

Stichworte:  
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Regeln für die Kommentarfunktion:

Grundsätzlich nicht erlaubt sind: Werbung, Rassismus,Pornographie und Obszönitaten, Beleidigungen, Gewaltandrohungen, Verlinkungen zu oder Nachfrage nach illegalen angeboten (Raubkopien etc.), o.ä. ...

Kommentare mit diesem Inhalt werden kommentarlos gelöscht.

Des Weiteren sollte man sich beim Schreiben um eine vernünftige Ausdrucksweise und verständliche Rechtschreibung kümmern. Zudem werden sinnleere Kommentare (Spam) nicht gerne gesehen und gelöscht. Ein allgemein höflicher Umgangston sollte gewährleistet bleiben.